Panne-Unfall

Was nun, was tun?

Vor unliebsamen Zwischenfällen ist man nie ganz sicher. Umso besser, wenn man sich vorher damit beschäftigt, was im Notfall zu tun ist. Totalmobil! hilft Ihnen 365 Tage im Jahr und 24h/24h bei Panne, Unfall und Diebstahl.

panne

Im Pannenfall:

  • Wenn möglich, auf einen Ausstellplatz ausweichen.
  • In Tunnels und bei fehlendem Pannenstreifen: sofort Warnblinker einschalten und möglichst zur nächsten Ausstellnische fahren.
  • Wichtig: Pannenweste anziehen!
  • Warndreieck mindestens 50 m (auf Schnellstrassen und Autobahnen 150 m) hinter dem Fahrzeug aufstellen.
  • Mit Totalmobil! +41 (0)848 024 365 Kontakt aufnehmen.
  • Falls nötig, Polizei über Notrufsäule oder Handy verständigen, sofern die Panne nicht sofort ohne fremde Hilfe behoben werden kann. Mitfahrer begeben sich in Sicherheit.
    Auf der dem Verkehr abgewandten Seite aussteigen!

Bei einem Unfall:

  • Wichtig: Pannenweste anziehen!
  • Unfallstelle sichern: Warnblinker einschalten, ausserhalb der Fahrbahn dem Verkehr entgegengehen und Warndreieck schwenken. Warndreieck mindestens 50 m.
    (auf Schnellstrassen und Auto bahnen 150 m) hinter dem Fahrzeug aufstellen.
  • Falls nötig, über internationale Notrufnummer 112 Polizei und Ambulanz anfordern.
  • Mit Totalmobil! +41 (0)848 024 365 Kontakt aufnehmen.
  • Fahrbahn nicht mehr betreten, dabei vor allem auf Beteiligte achten, die unter Schock stehen.
  • Verletzte sofort von der Fahrbahn bergen. Dabei auf nachfolgenden Verkehr achten!
  • Erste Hilfe leisten, Übersicht verschaffen.
  • Lebensrettende Sofortmassnahmen: Bergen, Lagern, Beatmen, Blutstillen.
  • Unbeteiligte begeben sich ausserhalb der Fahrbahn in Sicherheit (Vorsicht auf Brücken!).
  • Bei Verkehrsstockung Mittelgasse für Notfallfahrzeuge bilden. Nicht auf den Pannenstreifen ausweichen.
  • Vorbeifahrt an einem Unfallort: zügige Durchfahrt hilft Stau abbauen.

Die Kommentare wurden geschlossen